Aktionen

Hier sind ein paar gute Beispiele, wie ihr euch für „Gegen Rechts mit allen!“ einsetzen könnt.

„Gegen Rechts mit allen“ – Aktion des Landesjugendwerkes der AWO NRW im Rahmen der Kampagne „#jungesnrw“ auf der Domplatte in Köln

Zum Start in den Aktionsmonat „Gegen Rechts mit allen“ der Kampagne „#jungesnrw“ des Landesjugendringes NRW führte das Landesjugendwerk der AWO NRW unter dem Motto „Wir stehen in der linken Ecke“ am 30.10. seine Landesjugendwerkskonferenz in Köln durch. Mit dem Konferenzmotto möchte das Landesjugendwerk aufrütteln und deutlich machen, dass die Werte des Jugendwerkes Freiheit, Gleichheit, Solidarität, Gerechtigkeit, Emanzipation und Toleranz sicherlich die Basis eines linken Jugendwerkbandes sind, aber nicht nur in die linke Ecke gehören. Sie sollen aus der linken Ecke in die Mitte der Gesellschaft ausstrahlen und müssen dort ihren Platz haben. Hierfür setzt sich das Jugendwerk mit all seinen Aktivitäten ein und machte dies auch während der Konferenz durch die Verabschiedung eines Leitantrags zur Unterstützung der Kampagne „#jungesnrw“ deutlich.  Sichtbar wurde dieses Engagement bei einer öffentlichkeitswirksame Aktion auf der Domplatte. Dabei bildeten die Konferenzteilnehmer_innen lebende Standbilder zu den Werten des Jugendwerkes.

 

 

Aktion des Bündnis gegen Rechts in Löhne von Jusos, Naturfreundejugend und Falken

Die aktuelle Aktion ist eine Allee des Grundgesetzes aus Bäumen zu pflanzen, weil neonazistische Strömungen wie Reichsbürger_innen das Grundgesetz nicht anerkennen. Die Falken OWL haben sich auf einen Baum in der Allee beworben und weisen auf die nicht vorhandenen Kinderrechte im Grundgesetz hin. Schirmherrin der Aktion ist Christina Kampmann.

Das Bündnis klärt über Reichsbürger_innen usw. auf, die in Löhne und Umgebung vermehrt leben und agieren, organisiert Aktionen dagegen und wurde 2015 durch das bundesweite "Bündnis für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet. Weitere Informationen